Stoffwechsel anregen

Stoffwechsel anregen » Die besten Methoden im Überblick!

Author
Von Corinna Schack
03. July 2024
Lesezeit: 10
Author
Corinna Schack
Geschäftsführerin

Mein Name ist Corinna, nach meiner eigenen Erfahrung mit einem schmerzhaften Ganglion am Handgelenk entdeckte ich an Stelle einer OP eine alternative Lösung: hochwertiges Kollagenpulver. Die Ergebnisse waren erstaunlich und stärkten meinen Glauben an natürliche Heilmittel und Nahrungsergänzungsmittel. Wir möchten mit hochwertigen und natürlichen Produkten anderen Menschen helfen, Ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu unterstützen. Ich bin überzeugt, dass bewusstes Handeln und die Wahl hochwertiger Produkte sowohl der Gesundheit als auch unserer Umwelt zugutekommen. Meine Geschichte zeigt, wie diese Prinzipien im Alltag positive Veränderungen bewirken können.

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Es war mal wieder eine Familienfeier und Sie haben richtig geschlemmt oder sind gerade in den Wechseljahren und mit dem Abnehmen will das nicht so richtig klappen? 

Dann sollten Sie diesen Bericht genauer lesen. 

Denn Abnehmen und Stoffwechsel gehören einfach zusammen. Damit Sie die überschüssigen Pfunde loswerden, müssen Sie den Stoffwechsel ankurbeln. 

Wie Sie das machen und welche Lebensmittel den Stoffwechsel anregen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Stoffwechsel: Was verbirgt sich dahinter?

Viele wissen zwar, dass Gewichtsreduktion und Stoffwechsel zusammenhängen, wissen aber nicht wirklich wie. Das zu verstehen, ist gar nicht schwer.

Stoffwechsel oder Metabolismus heißt im Grunde nichts anderes als Umwandlung bzw. Veränderung. Metabolismus ist der Prozess, bei dem Ihr Körper Nahrung in Energie umwandelt und lebenswichtige Funktionen aufrechterhält. 

Er umfasst alle biochemischen Reaktionen, die zum Aufbau, Abbau und zur Erneuerung von Zellen und Geweben beitragen. Die Verdauung ist dabei die Vorstufe des Stoffwechsels und bereitet dann die Nährstoffe so vor, dass sie für den Körper auch verwertbar sind.

Wie schnell arbeitet der Stoffwechsel normalerweise?

Wie schnell der Stoffwechsel arbeitet, ist sehr individuell und hängt vor allem von den Genen ab. Neben dem Geschlecht kommt es auf das Altern, den Schlaf und natürlich die Ernährung an. 

Männer verbrennen in der Regel deutlich mehr Energie, da sie natürlich viel mehr Muskelmasse haben. Doch auch das Alter spielt eine Rolle und insbesondere Frauen kennen das. 

Kaum sind sie in den Wechseljahren, haben sie das Gefühl, dass der Stoffwechsel gar nicht mehr existent ist. Was dann wiederum auch mit den Schlafstörungen zu tun hat. Wer wenig schläft, verlangsamt den Stoffwechsel um ein Vielfaches.

Gestörter Stoffwechsel: Erste Anzeichen & typische Symptome

Funktioniert der Stoffwechsel nicht so, wie er sollte, gibt es bestimmt Anzeichen, an denen Sie erkennen können, dass etwas nicht stimmt. Zum einen kann ein langsamer Stoffwechsel auf Hormonstörungen hindeuten. 

Treiben Sie Sport, ernähren Sie sich gesund, sind im Kaloriendefizit und nehmen Sie nicht ab, wäre die Hormonstörung eine Möglichkeit.

Dass der Stoffwechsel eingeschlafen ist, können Sie unter anderem auch daran feststellen, dass Sie Probleme mit der Haut bekommen oder gar die Haare ausfallen. 

Zudem kann es zu folgenden Symptomen kommen, wenn Sie einen besonders langsamen Stoffwechsel haben:

·         Kopfschmerzen und Müdigkeit

·         Launische und depressive Verstimmungen

·         Konzentrationsschwäche

·         Kälteempfindlichkeit

und natürlich die Gewichtszunahme trotz strenger Einhaltung der Diät und Sporteinheiten.

Stoffwechselkur*
Stoffwechselkur*
Unterstützen Sie jetzt Ihre Gesundheit! Stoffwechselkur*
  • Normaler Stoffwechsel von Makronährstoffen
  • Vitamin C für einen normalen Energiestoffwechsel
  • Natürliche Inhaltsstoffe
CHF 119.00
CHF 99.00

Stoffwechsel anregen: Was können Sie tun?

Natürlich fragen Sie sich: „Was regt den Stoffwechsel an?“. Es gibt viele Dinge, die Sie machen können, um den Metabolismus zu pushen. 

Dennoch sollten Sie bedenken, dass dies nicht von einem auf den anderen Tag geschieht. Faktoren, um den Stoffwechsel zu beschleunigen, sind unter anderem eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von mindestens 1,5 Litern pro Tag

Hierzu sind Wasser oder ungesüßte Tees hervorragend geeignet. Doch auch Bewegung und eiweißreiche Mahlzeiten sind von großer Bedeutung, wenn Sie Ihren Stoffwechsel beschleunigen möchten. Überdies ist ausreichender Schlaf ebenso wichtig, wenn Sie sich fragen: „Was kurbelt den Stoffwechsel an?“.

Normale Stoffwechselfunktion: Entdecken Sie die Stoffwechselkur von Steiger Naturals!

Ein ganz besonderer Stoffwechsel Booster ist die Stoffwechselkur von Steiger Naturals. In dieser sind nur natürliche Inhaltsstoffe, die dem Stoffwechsel helfen, wieder in die Spur zu kommen. Neben Chrom, das zu einem normalen Stoffwechsel beitragen kann, ist auch Vitamin C enthalten, das gegen die Müdigkeit vorgehen kann. Zudem ist der Stoffwechsel Booster glutenfrei und für Frauen und Männer ideal, wenn der Stoffwechsel verlangsamt ist.

Welchen Einfluss kann Sport haben?

Sport hat einen großen Einfluss auf einen guten Stoffwechsel. Allerdings nur in Kombination mit der richtigen Ernährung, ausreichend Schlaf und einer guten Flüssigkeitszufuhr. Insbesondere HIIT (High-intensity interval trainig) ist perfekt, um den Stoffwechsel anzuregen. Dies liegt daran, dass diese Trainingseinheiten einen sehr hohen Nachbrenneffekt haben. Durch den Nachbrenneffekt bleibt der Stoffwechsel selbst Stunden nach dem Sport erhöht. Überdies bauen Sie durch Sport Muskeln auf, haben einen höheren Grundumsatz und können so noch besser ins Kaloriendefizit gehen.

So beeinflusst die Ernährung den Stoffwechsel

Die Ernährung ist, wie Sport auch, sehr wichtig. Dies liegt unter anderem am thermischen Effekt, der TEF (Thermic Effect of food) genannt wird. Der TEF gibt an, wie viel Energie Ihr Körper aufwenden muss, um die Nahrungsmittel, die Sie zu sich nehmen, zu verdauen. Bei Fetten und Kohlenhydraten liegt der TEF gerade mal bei bis zu 15 Prozent.

Der TEF für Proteine liegt zwischen 20 und 25 Prozent. Dies bedeutet, dass Sie deutlich mehr Energie verbrauchen, wenn Sie Eiweiß verzehren. Doch insbesondere bei den Kohlenhydraten und Fetten kommt es darauf an, welche Lebensmittel Sie verzehren. Ungesättigte Fettsäuren und Vollkornprodukte haben ebenfalls einen höheren TEF. Wenn Sie sich fragen: „Welche Lebensmittel regen den Stoffwechsel an?“, sollten Sie weiterlesen.

Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen, sind unter anderem:

  • Eiweißreiche Nahrungsmittel – Fisch, Eier und Hülsenfrüchte sind ideal, da sie den Muskelaufbau fördern und der TEF-Wert hoch ist.
     
  • Zitrusfrüchte – Grapefruit, Zitrone & Co. beschleunigen den Stoffwechsel und können sogar die Insulinempfindlichkeit verbessern.
     
  • Magnesium – Vollkornprodukte, Brokkoli, Nüsse oder auch Haferflocken sind voller Magnesium. 

    Der Mineralstoff ist an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt und somit für den Körper sehr bedeutungsvoll, wenn es um die Gewichtsabnahme geht.
     
  • Omega-3-Fettsäuren – sie sind unter anderem in Lachs, Thunfisch, Nüssen, Ölen und Samen. Sie regen die Durchblutung an und haben auch einen positiven Effekt auf die Darmflora.

Gibt es Hausmittel, die den Stoffwechsel anregen?

Um Ihren Stoffwechsel anzuregen, können Sie verschiedene Hausmittel nutzen. Trinken Sie grünen Tee oder Ingwertee sowie Kaffee, da diese die Fettverbrennung unterstützen. Verwenden Sie Gewürze wie Chili und Zimt, die die Thermogenese fördern. Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, denn Wasser unterstützt alle Stoffwechselprozesse. 

Regelmäßige Bewegung, insbesondere morgens, kann ebenfalls helfen, Ihren Stoffwechsel in Schwung zu bringen.

Auch Kokosöl und Haferflocken sind optimal, wenn Sie Ihren Stoffwechsel pushen möchten. Leben Sie ab und zu einen Haferflockentag ein. Der positive Effekt einer Haferkur soll den Stoffwechsel sogar bis zu vier Wochen beeinflussen.  

Mythen aufgeklärt: Das sind häufige Irrtümer!

Rund um das Thema Stoffwechsel anregen gibt es viele Mythen, die oft missverstanden werden:

  • Kalorienarme Diäten beschleunigen den Stoffwechsel – Tatsächlich können sehr kalorienarme Diäten den Stoffwechsel verlangsamen, da der Körper in den Energiesparmodus wechselt.
     
  • Häufiges Essen kurbelt den Stoffwechsel an – Die Häufigkeit der Mahlzeiten hat weniger Einfluss als die Gesamtmenge der aufgenommenen Kalorien und Nährstoffe. Zudem ist jeder Mensch unterschiedlich. 

    Während bei einigen Personen häufiges Essen den Stoffwechsel ankurbelt, bewirkt er bei anderen genau das Gegenteil.
     
  • Bestimmte Lebensmittel verbrennen mehr Kalorien, als sie liefern – Im Grunde ist dies schon richtig. Allerdings gibt es auch keine Nahrung, die einen negativen TEF-Wert aufweist.
     
  • Stoffwechsel verlangsamt sich drastisch mit dem Alter – Der Rückgang ist eher auf den Verlust von Muskelmasse und weniger Bewegung zurückzuführen, nicht ausschließlich auf das Alter selbst. 

    Überdies müssen Sie als Frau bedenken, dass Sie 400 Kcal weniger benötigen, wenn Sie keine Periode mehr haben. Das vergessen tatsächlich viele Frauen und essen so weiter, wie vor der Menopause.

Fazit

Der Stoffwechsel ist bei jedem unterschiedlich. Die wichtigsten Faktoren für einen guten Stoffwechsel sind ausreichend Schlaf, eine gesunde und eiweißreiche Ernährung, genügend Bewegung und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. 

Mit verschiedenen Lebensmitteln können Sie den Stoffwechsel außerdem anregen und ihm ein wenig auf die Sprünge helfen. Allerdings müssen Sie standhaft sein und konsequent an Ihrem Sport- und Ernährungsprogramm festhalten, da Ihr Körper immer Input benötigt, damit der Stoffwechsel auf Dauer auch im normalen Bereich ist. Natürlich kann es immer zu Schwankungen kommen, die können Sie aber mit unseren Tipps ausgleichen.  

FAQ

Was bremst den Stoffwechsel?

Der Stoffwechsel wird vor allem durch Genussgifte wie Alkohol und Tabak gebremst. Doch auch Zucker, Weißmehl, Fast Food und zu wenig Bewegung sind nicht gut für den Stoffwechsel.

Kann Akupunktur den Stoffwechsel anregen?

Akupunktur kann den Stoffwechsel anregen, indem sie die Durchblutung fördert, den Energiefluss im Körper harmonisiert und das Nervensystem reguliert. Durch gezielte Stimulation bestimmter Akupunkturpunkte kann der Körper besser auf Energie- und Stoffwechselprozesse zugreifen, was zu einer verbesserten Verdauung und einem gesteigerten Energieverbrauch führen kann.

Wie kann man den Stoffwechsel in den Wechseljahren anregen?

Dem Stoffwechsel ist es egal, ob Sie in den Wechseljahren sind oder nicht. Oben genannte Möglichkeiten können Ihnen in den Wechseljahren dabei helfen, den Stoffwechsel anzuregen. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie Stress reduzieren und bedenken Sie, dass Sie 400 kcal weniger benötigen, wenn Sie in der Menopause sind.

Möchten Sie mehr erfahren? Besuchen Sie unseren Blog und entdecken Sie weitere interessante Beiträge zu Ihrem Stoffwechsel 🔄