fettleber ernährung

Fettleber Ernährung » Achten Sie auf diese Lebensmittel ✓

Author
Von Corinna Schack
24. May 2024
Lesezeit: 10
Author
Corinna Schack
Geschäftsführerin

Mein Name ist Corinna, nach meiner eigenen Erfahrung mit einem schmerzhaften Ganglion am Handgelenk entdeckte ich an Stelle einer OP eine alternative Lösung: hochwertiges Kollagenpulver. Die Ergebnisse waren erstaunlich und stärkten meinen Glauben an natürliche Heilmittel und Nahrungsergänzungsmittel. Wir möchten mit hochwertigen und natürlichen Produkten anderen Menschen helfen, Ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu unterstützen. Ich bin überzeugt, dass bewusstes Handeln und die Wahl hochwertiger Produkte sowohl der Gesundheit als auch unserer Umwelt zugutekommen. Meine Geschichte zeigt, wie diese Prinzipien im Alltag positive Veränderungen bewirken können.

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis

Über ein Drittel der Erwachsenen in Deutschland leidet an einer Fettleber. Diese entsteht häufig durch einen ungesunden Lebensstil und zu wenig Bewegung. 

Doch auch Krankheiten und Medikamente können eine Leberverfettung begünstigen. 

Sollte bei Ihnen einen Leberverfettung festgestellt worden sein, können Sie aber etwas dagegen tun, um die Fettleber loszuwerden. 

Hier erfahren Sie, wie eine Fettleber Ernährung aussieht und auf welche Ernährung bei Fettleber Erfolge verspricht.

Die 5 besten Ernährungstipps bei einer Fettleber

Die Fettleber ist eine Zivilisationskrankheit, die hauptsächlich durch unsere moderne Lebensweise auftritt. Eine hohe Anzahl an Kohlenhydraten, zu wenig Bewegung, Übergewicht  oder auch Alkohol, Nikotin und verschiedene Medikamente erhöhen das Risiko an einer Leberverfettung zu erkranken.

Wenn auch Sie sich fragen, was hilft gegen Fettleber oder was hilft bei Fettleber, dann haben wir hier ein paar wichtige Ernährungstipps für Sie: 

Basis sollte Gemüse, Eiweiß, zuckerarme Obstsorten sowie hochwertige pflanzliche Öle sein.

Auf Kohlenhydrate sollten Sie möglichst verzichten oder auf „gute“ Kohlenhydrate setzen. Hierzu zählen unter anderem Vollkornprodukte statt normalen Reis, Brot aus Weißmehl oder normale Nudeln.

Logi-Methode: Was steckt dahinter?

Die Logi-Methode wird gerne genutzt, um den Blutzucker- und den Insulinspiegel niedrig zu halten. Dabei steht Logi für „Low Glycemic and Insulinemic Diet“. Dies bedeutet, dass Sie bei der Logi-Methode vorwiegend auf Kohlenhydrate verzichten. 

Um von dieser Ernährung zu profitieren, sollten Sie aber die Logi-Ernährungspyramide kennen, die wie folgt ausschaut:

  • Erste Ebene: Die Basis der ersten Ebene sind hochwertige Öle, zuckerarmes Obst, Salate und stärkearme Gemüse. Die erste Ebene sollte mindestens die Hälfte der Mahlzeit ausmachen.
     
  • Zweite Ebene: In der zweiten Ebene befindet sich Eiweiß aus tierischen und pflanzlichen Quellen. Zu ihnen zählen neben Fleisch, Fisch und Milchprodukten auch Soja oder ähnliche eiweißreiche Lebensmittel.
     
  • Dritte Ebene: Die dritte Ebene steht für Vollkornprodukte wie Brot, Reis oder Nudeln. Allerdings sollten es von diesen pro Mahlzeit nur sehr wenig konsumieren.
     
  • Vierte Ebene: In der vierten Ebene finden sich Produkte aus Weißmehl, Süßwaren oder auch mehlige Kartoffeln. Auf diese sollten Sie eigentlich komplett verzichten oder zumindest nur sehr wenig verzehren, da sie den Blutzucker negativ beeinflussen.

Achten Sie auf Essenspausen & Entlastungstage

Gönnen Sie Ihrer Leber auch Pausen, sie wird es Ihnen danken. Bei einer Fettleber ist es wichtig, dass Sie nicht zu oft essen und auch nüchterne Zeiten einlegen. 

Hierbei eignet sich die Methode des Intervallfastens sehr gut. Ob Sie dabei 12 Stunden fasten und 12 Stunden essen oder gar die Methode wählen 16 Stunden zu fasten und 8 Stunden zu essen, ist Ihnen überlassen.

Jeder Mensch ist unterschiedlich und während eine Person mit dem Fasten gut umgehen kann, wird es anderen übel, wenn Sie über 14 oder 16 Stunden nichts essen dürfen. Daher sollten Sie für sich die optimale Methode finden, um Ihre Fettleber zu entlasten.

Hilft Fasten bei einer Fettleber

Fast ist bei einer Leberverfettung eine sehr gute Möglichkeit, die Leber bei der „Heilung“ zu unterstützen. Durch das Fasten, also die längeren Pausen zwischen den Mahlzeiten, unterstützen Sie die Leber, dass sie sich wieder regenerieren kann. 

Die Regel, dass Sie lieber mehrere kleine Mahlzeiten statt drei großen zu sich nehmen sollten, müssen Sie bei einer Fettleber über Bord werfen.

Hier gilt tatsächlich, dass sie lieber drei größerer Mahlzeiten verzehren und dazwischen fasten und so der Leber Zeit geben, sich zu regenerieren. Auch 1 Hafertag pro Woche kann sinnvoll sein, um die Leberverfettung wieder rückgängig zu machen.

Beim Hafertag werden drei Mahlzeiten eingenommen, die nur aus Haferflocken bestehen sollten. Sie können aber auch ein paar Beeren oder Gemüse unter die Haferflocken mischen, um sie geschmacklich etwas aufzupeppen.

Darum sollten Sie bei einer Fettleber Ihre Darmflora und Leberfunktion stärken

Die Darmflora spielt bei einer Leberverfettung eine große Rolle, weshalb diese unbedingt unterstützt werden sollte. Bei Kohlenhydraten sollten Sie daher auf „gute Kohlenhydrate“ setzen, die einen hohen Ballaststoffanteil haben. 

Diese wirken nämlich positiv auf die Darmflora und können schlechte Blutfette positiv beeinflussen

Somit wird auch die Leberfunktion gestärkt. 

  • Hülsenfrüchte, 
  • Zitrusfrüchte, 
  • Beeren, 
  • Möhren, 
  • Artischocken oder 
  • Chicorée 

sind voller wichtiger Ballaststoffe für Ihre Leber. Unterstützen können Sie dies noch, wenn sie Tees aus Schafgarbe oder Löwenzahn trinken.

Entdecken Sie die Leberkur & Darmkur von Steiger Naturals!

Nicht jeder mag aber Tee aus Löwenzahn oder Schafgarbe. Deshalb erhalten Sie bei uns eine Leberkur, die unterstützend wirkt. 

Die Leberkur & Darmkur von Steiger Naturals beinhaltet alles, um Ihre Leber zu stärken und den Darm positiv zu beeinflussen. 

Während die Leberkur von Steiger Naturals mit 

  • Löwenzahn, 
  • Zinnkraut, 
  • Mariendistel und
  • Artischocke angereichert ist, 

erhalten Sie mit der Darmkur ein ganzes Set, um den Darm zu reinigen. In der Phase 1 wird der Darm gereinigt und auf die Kur vorbereitet. Die Phase 2 baut den Darm wieder auf und sorgt so dafür, dass die Darmflora wieder im Gleichgewicht ist. 

Mit Darmkur & Leberkur von Steiger Naturals können Sie Darm und Leber hervorragend unterstützen, damit die Leberverfettung wieder rückgängig gemacht wird.

Naturhof Leberkur*
Naturhof Leberkur*
Unterstütze deine Leberfunktion! Naturhof Leberkur*
  • Natürliche Inhaltsstoffe wie Mariendistel, Artischocke, Zinnkraut und Löwenzahn
  • Wichtige Mineralien wie Kieselsäure und Cholin
  • Effektive B-Vitamine
CHF 119.00
CHF 99.00

Was sollten Sie bei einer Fettleber essen? Die besten Lebensmittel im Überblick

Was essen bei Fettleber ist eine ganz entscheidende Frage. Wie bereits erwähnt ist Löwenzahn exzellent, um die Leber zu regenerieren. 

Doch auch Grünkohl und Kaffee unterstützen die Leber. Zudem ist Obst und Gemüse wichtig, da es zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe liefert. 

Insbesondere 

  • Kohlsorten, 
  • Bohnen, 
  • Brokkoli, 
  • Tomaten, 
  • Gurken, 
  • Salate aller Art, 
  • Zucchini und 
  • Spinat 

unterstützen Ihre Leber bei der Heilung und der Gesunderhaltung. Ein Fettleber Ernährungsplan könnte folgendermaßen aussehen:

  • Morgens ein Overnight Oat mit Haferflocken und Beeren
  • Mittags Fisch mit Rosmarinkartoffeln und Salat
  • Abends Omelette mit Gemüse und Käse auf Vollkorntoast

Weitere Lebensmittel gegen Fettleber sind unter anderem zuckerarme Obstsorten wie Erdbeeren und Zitrusfrüchte, Tamarinde, Hülsenfrüchte, und Vollkornprodukte.

Hilfreiche Rezepte bei einer Fettleber

Es gibt zahlreiche leckere Rezepte bei Fettleber, die Ihnen dabei helfen, die Leber zu unterstützen. Wer morgens keine Zeit hat, kann auch einfach einen Sojaquark mit Haferflocken und Früchten oder einen Früchtequark mit Leinöl.

Apfel-Zimt-Quinoa für 2 Personen

  •  90 g Quinoa
  • 170 g Mandelmilch
  • Zimt nach Bedarf
  • 1 mittlerer Apfel
  • 1 Handvoll Nüsse nach Wahl (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln)
  1. Quinoa unter fließendem Wasser abspülen und mit Mandelmilch und Zimt aufkochen. Dann etwa 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  2. Apfel waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer kleinen Pfanne die Apfelstücke mit 2 El Wasser kurz anbraten.
  3. Quinoa in eine Schüssel geben, Nüsse und Äpfel als Topping darüber geben und genießen.

Lachskotelett auf Kohlrabi-Salat für 2 Personen

  • 2 Lachskoteletts à 100 g
  • 200 g Kohlrabi
  • 1 kl. Knolle Fenchel
  • 1 Schalotte
  • 60 g Brunnenkresse
  •  4 TL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  •  1 TL Honig flüssig
  •  Senf, Salz und Pfeffer
  1. Schalotte schälen und fein würfeln. Kohlrabi und Fenchel putzen und ebenfalls in Würfel schneiden. Brunnenkresse waschen, trocknen und zerteilen.
  2. Lachskoteletts würzen, 2 TL Öl in der Pfanne erhitzen und die Lachskoteletts von beiden Seiten etwa 3 bis 4 Minuten anbraten.
  3. In der Zwischenzeit Essig, Senf, Honig und den Rest Öl zu einem Dressing verrühren. Kohlrabi, Fenchel, Kresse und Schalotten in das Dressing geben und gut vermischen.
  4. Salat auf einen Teller geben und die Lachskoteletts auf den Salat geben. Gegebenenfalls noch Brunnenkresse als Topping auf den Lachs geben.

Käseomelette mit Kräutern für 1 Person

Kräuter nach Wahl, wie Kerbel, Basilikum

  •  3 Cherrytomaten
  • 10 g Parmesan
  • 2 Eier
  • ½ Schalotte
  • 40 g Schafskäse

  1. Ein wenig hochwertiges Pflanzenöl für die Pfanne
  2. Kräuter waschen und grob hacken, Tomaten halbieren, Schalotte fein würfeln.
  3. Das Öl in der Pfanne erhitzen und in der Zwischenzeit die Eier mit dem Parmesan und den Kräutern verquirlen.
  4. Nun zuerst die Schalotten kurz anbraten und die Eier dazu gießen.
  5. Feta über die Eier bröseln und in der Pfanne mit geschlossenem Deckel für etwa 10 Minuten garen.
  6. Sobald das Ei gestockt und fest ist, das Omelette auf einen Teller geben und bei Bedarf mit Kräutern bestreuen und mit einem Vollkorntoast genießen.

Es gibt noch viele weitere Rezepte gegen Fettleber. Diese Auswahl soll nur eine kleine Anregung sein, um Sie zu inspirieren auch Eigenkreationen zu zaubern.

Können eine falsche Ernährung und mangelnde Bewegung zu einer Fettleber führen?

Der Hauptgrund einer Leberverfettung ist nach wie vor falsche Ernährung und mangelnde Bewegung. Insbesondere dann, wenn auch noch Übergewicht besteht, ist das Risiko sehr hoch, eine Fettleber zu bekommen. 

Natürlich können auch Medikamente eine große Rolle spielen. Allerdings ist es belegt, dass in den westlichen Ländern die Fettleber eine Zivilisationskrankheit ist, da Fast Food, Chips oder auch zu viele gesättigte Fettsäuren von Chips zum täglichen Leben dazugehören.

Fazit

Wie Sie sehen, kann die Fettleber verschiedene Ursachen haben. Die häufigste Ursache ist jedoch die nichtalkoholische Fettleber, die vordergründig durch falsche Ernährung und Bewegungsmangel entsteht. 

Doch keine Angst, wenn Sie die Ernährung bei einer Fettleber umstellen, können Sie die Leberverfettung rückgängig machen. Dabei haben Sie viele Lebensmittel, die Sie bei einer Fettleber essen können. Wichtig ist im Grunde nur, dass Sie sich gesund ernähren. Auch, wenn Sie auf Süßes, Fettiges und leckerer Croissants oder Pommes verzichten sollten, ist es nicht schlimm, ab und zu mal zu sündigen. 

Allerdings sollte dies nur selten der Fall sein, damit Sie zum einen einer Leberverfettung vorbeugen und zum anderen die Fettleber wieder rückgängig machen können.

FAQ

Was sollte man bei einer Fettleber nicht essen?

Auf Zucker und Weißmehlprodukte sollten Sie verzichten. Zudem sind Pommes, Fast Food, Kroketten, Fertigprodukte, Chips, Salzstangen oder Croissants keine gute Wahl.

Wie bekommt man die Fettleber wieder weg?

Die Fettleber bekommt man problemlos mit gesunder Ernährung und Bewegung wieder weg. Je nach Verfettung der Leber kann dies wenige Wochen bis zu mehreren Monaten dauern.

Was entgiftet die Fettleber?

Kaffee ist tatsächlich ein wichtiger Helfer, um die Leber zu entgiften. Doch auch grüner Tee, Löwenzahn-Tee können helfen. Besonders hilfreich ist jedoch eine spezielle Leberkur, um die Leber zu entgiften, damit sie sich besser regenerieren kann. Die Leberkur von Steiger Naturals ist ein toller Helfer, um die Leber bei der Entgiftung zu unterstützen.